BBS I Emden

BBS I Emden informiert über Sozialassistentenausbildung

Die Berufsbildenden Schulen I Emden veranstalten am Donnerstag, 23. Januar 2014 einen Informationsnachmittag, der sich an alle richtet, die sich für die Ausbildung zur Sozialassistentin/zum Sozialassistenten oder zur Erzieherin/zum Erzieher interessieren. Wer Erzieherin bzw. Erzieher werden möchte, muss nach dem Realschulabschluss eine zweijährige Ausbildung in der Berufsfachschule Sozialassistent/in absolvieren, um anschließend die zweijährige Fachschule Sozialpädagogik zu besuchen. Bewerber mit Abitur oder Fachhochschulreife können die Ausbildung um ein Jahr verkürzen.

Die Besucher des Informationsnachmittages erhalten neben vielen Informationen über Organisation und Inhalte der Ausbildung und über das Auswahlverfahren auch die Gelegenheit, an einzelnen Unterrichtssequenzen teilzunehmen und die Unterrichtsräume zu besichtigen. Es werden außerdem Vertreterinnen aus den Kindertagesstätten anwesend sein, um über die Berufspraxis zu informieren.

Der Informationsnachmittag beginnt um 15 Uhr im Raum 001 der BBS I Emden, Steinweg 24.

Interessierte, die an der Veranstaltung teilnehmen möchten, sollten sich kurz telefonisch im Sekretariat der BBS I anmelden (04921/874109).

Scheckübergabe an das TTC Fudi in Indien

BBS

Bild BBS

Klicken Sie für eine vergrößerte Darstellung auf die entsprechenden Bilder.

Beeindruckende Präsentation

thumb 2013-12-19 09.54.27Als Abschluss des Lernfeldes „Lern- und Arbeitsprozesse erfahren und reflektieren“ haben mehr als 90 Schülerinnen und Schüler der Einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft/Höheren Handelsschule in der Pausenhalle und weiteren Räumen in den Berufsbildenden Schulen I in Emden die Betriebe präsentiert, in denen sie vom 28. Oktober bis zum 23.November 2013 eine vierwöchige praktische Ausbildung erhalten haben.

Während der Ausbildung konnten die Schülerinnen und Schüler umfassende Einblicke in betriebliche Abläufe gewinnen. Dank der breiten Unterstützung der thumb 2013-12-19 10.02.30Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in Betrieben und Institutionen vor allem aus Emden, Hinte und der Krummhörn haben alle wichtige Erkenntnisse für ihre berufliche Zukunft erhalten. Vielen Schülerinnen und Schüler hat die praktische Ausbildung so gut gefallen, dass sie die Praktikumszeit am liebsten noch verlängert hätten. Eine ganze Reihe von ihnen haben sich während der praktischen Ausbildung im Unternehmen so wohl gefühlt, dass sie im Anschluss an das Praktikum eine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz im Unternehmen abgegeben haben.

Die verschiedenen Präsentationsstände, die überwiegend sehr kreativ und liebevoll gestaltet waren, haben sich neben Schülerinnen/Schülern anderer Schulformen auch eine Reihe von Vertretern der beteiligten Betriebe und Institutionen sowie interessierte Eltern angesehen.

Besinnliches Unterrichtsende

DSC 1007Ein besinnliches und beeindruckendes Ende der diesjährigen Unterrichtszeit, die zum Schluss von großer Hektik durch Klassenarbeiten und Prüfungen bestimmt war, erlebten die Schüler und Lehrer der BBS I Emden am 20.12.2013 in einem Schulgottesdienst in der Pauluskirche.

Klassen des Beruflichen Gymnasiums sowie die Fachoberschule Wirtschaft hatten im Vorfeld unter der Leitung von Pastorin Ina Schulz und Pastor Andreas Focke den Gottesdienst vorbereitet. Musikalische Einlagen begleiteten die selbst verfassten Texte zum Thema „Weihnachten erinnern“. Es ging um Kindheitserlebnisse der jungen Leute, aber auch um Erinnerungen älterer Emder Mitbürger, die zu dem Thema befragt wurden.

Die Kollekte war bestimmt für ein Ausbildungszentrum in Indien und soll jungen Menschen dort eine gesicherte Zukunft ermöglichen.

 

Blutspende 2013

IMG 3524In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz organisierte eine Klasse der Medizinischen Fachangestellten der BBS I Emden eine Blutspendeaktion am 16.12.2013.

Neben der Blutspende wurde auch die Typisierung zur Stammzellenspende vorgenommen, die für die teilnehmenden Schüler kostenlos war.Damt werden alle Beteiligten in eine Stammzellendatei aufgenommen und können eines Tages eventuell Leben retten.

Der Andrang in den Räumen der BBS I war groß, so dass den Vormittag über alle Plätze belegt waren. Insgesamt nahmen knapp 130 Schülerinnen und Schüler der BBS i an der Aktion teil.

Aktuelle Seite: Home Presse