Fachoberschüler*innen der BBS I Emden „rockten“ die Scavenger Hunt

  • Drucken

Alle Teams der Fachoberschule Wirtschaft platzierten sich unter den ersten zehn Teams!

Verstecken Sie einen Liebesbrief in einem Buch in der Hochschulbibliothek!
Hören Sie den Wänden zu: Formulieren Sie in Sprechblasen, was die Wände der Hoch-schule in Emden sagen würden!
Welcher „Riese“ steht in Leer?
Die Schüler*innen der 12. Klasse der Fachoberschule Wirtschaft nahmen vom 16. bis 29. September 2019 an der dritten Scavenger Hunt teil, die gemeinsam von der Hochschule Emden/Leer, dem Emden Marketing und der Tourimus GmbH aus Leer veranstaltet wur-de. Insgesamt beteiligten sich 34 Teams an dieser digitalen Schnitzeljagd. Die Schü-ler*innen hatten 151 Aufgaben zu lösen, die sich aus verschiedenen Themenbereichen zusammensetzten. Einerseits ging es um die Erkundung der Hochschule und des Cam-pusgeländes, andererseits standen aber auch Rätsel rund um die beteiligten Städte Em-den und Leer sowie etliche kreative Aufgaben auf der To-Do-Liste der Schüler*innen. Die Ergebnisse konnten mithilfe einer App abgegeben werden. Für besonders kreative Lösungen gab es zusätzliche Punkte. Mit viel Spaß und einem hohen Maß an Engage-ment erreichten die „Mystery Hunter“ mit Anna Bockelmann, Kevin Kruse, Yannick Kirchhoff, Arthur Urlin und Calvin Klün als bestplatziertes Team der Fachoberschule Wirt-schaft den dritten Platz. Alle anderen sechs Teams der Fachoberschule Wirtschaft konn-ten sich ebenfalls hervorragend unter den ersten zehn Teams platzieren und tolle Preise, wie z. B. Kinogutscheine, Freikarten für die Friesentherme, Tickets für diverse Veranstal-tungen in der Nordseehalle, bei der Siegerehrung in Empfang nehmen. Das Fazit der Schüler*innen zur Teilnahme an der Scavenger Hunt fiel insgesamt positiv aus: „Wir hat-ten zwar viel Stress, da es aufwändig war, die Menge an Aufgaben zu lösen, die zudem sehr vielfältig waren. Aber wir sind als Klasse gut zusammengewachsen, haben uns ge-genseitig unterstützt und viele neue Erfahrungen machen können“.

 1 2019  2 2019