BBS I Emden

Neujahrsempfang der Stadt Emden

Zum diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt Emden in der Nordseehalle brachten zahlreiche Kinder ihre Eltern mit und waren so dem Aufruf des neuen Oberbürgermeisters Tim Kruithoff gefolgt.
Die angehenden Erziehrinnen der FSP 1 A und 1B der BBS I Emden hatten im Vorfeld verschiedene Angebote zur Beschäftigung für die Mädchen und Jungen während des mehrsündigen Empfangs vorbereitet.
Einige tolle Geschenke, die dabei entstanden, sollen demnächst an den Oberbürgermeister überreicht werden. Dazu zählen beispielsweise ein selbst gestalteter Kalender und ein Phantasieentwurf des Emder Rathauses.

DSC 0150   DSC 0151
 DSC 0148  DSC 0155

BBS I Emden informiert über Erzieher/-innenausbildung

Die Berufsbildenden Schulen I Emden veranstalten am Mittwoch, 29. Januar einen Informationsnachmittag, der sich an alle richtet, die sich für die Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher interessieren. Wer Erzieherin bzw. Erzieher werden möchte, muss nach dem Realschulabschluss eine zweijährige Ausbildung in der Berufsfachschule Sozialpädagogische/r Assistent/-in absolvieren, um anschließend die zweijährige Fachschule Sozialpädagogik zu besuchen. Bewerber mit Fachhochschulreife oder Abitur oder mit abgeschlossener Berufsausbildung und Berufserfahrung können die Ausbildung um ein Jahr verkürzen. Da die Berufsfachschule Sozialpädagogische/r Assistent/in zertifiziert ist, besteht auch die Möglichkeit einer Umschulung.
Die Besucher des Informationsnachmittages erhalten neben vielen Informationen über Organisation und Inhalte der Ausbildung und über das Aufnahmeverfahren auch die Gelegenheit, an einzelnen Unterrichtssequenzen teilzunehmen und die Unterrichtsräume zu besichtigen.
Der Informationsnachmittag beginnt um 15 Uhr im Raum 001 der BBS I Emden, Steinweg 24.

Interessierte, die an der Veranstaltung teilnehmen möchten, sollten sich kurz telefonisch im Sekretariat der BBS I anmelden (04921/874109).

Unterstützte Kommunikation

Am Freitag, den 13.12.2019 stellten Schülerinnen und Schüler der Fachschule Sozialpädagogik die Ergebnisse einer Projektarbeit zum Thema Unterstützte Kommunikation in der BBS 1 in Emden vor.
Die Aufgabenstellung erfolgte als Beitrag zum Projekt ZUKUNFT (Zusammen Unterstützte Kommunikation umsetzen fördert Teilhabe), das von den Ostfriesischen Beschäftigungs- und wohnstätten OBW durchgeführt wird und in dem die BBS 1 als Projektpartner mitwirkt.
Unterstützte Kommunikation dient der Erweiterung der kommunikativen Möglichkeiten von Menschen, die nicht oder kaum über Lautsprache verfügen.
Hierzu gehören neben der Leichten Sprache und den Gebärden auch die Meta Com Materiealien (eine Sammlung von Symbolen und Bildern).
Nachdem die Schülerinnen und Schüler sich im Unterricht mit den Materialien zur Unterstützten Kommunikation auseinandergesetzt haben, wurden in unterschiedlichen Kindergärten und einer Förderschule konkrete praktische Anwendungsbeispiele entwickelt und ausprobiert. Mit Hilfe der Meta Com Symbole wurden beispielsweise Tagespläne, Anziehpläne und Ordnungssystem für Schränke erstellt und eingeführt.
Mit Hilfe der Bilder können Kinder, die in der Kommunikation eingeschränkt sind, alltägliche Abläufe besser verstehen und eigenständig erfassen. Dies fördert die Teilhabe und verbessert die Kommunikation zwischen Pädagogen und Kindern.
Die Ideen der Fachschülerinnen und -schüler wurden in den Einrichtungen mit großem Interesse aufgenommen und werden dort weiter ausgebaut.

Neue Gesinnung statt neuer Methoden


Mehr als zwei Stunden Zeit nahm sich Bodo Janssen, Geschäftsführer der Upstalsboom-Gruppe, um Schüler*innen der Jahrgänge 12 und 13 der Beruflichen Gymnasien Wirtschaft und Sozialpädagogik seine Vorstellung von Personalführung zu erläutern, ein Thema, das für die anwesenden Schüler*innen abiturrelevant ist.
Bodo Janssen, 1993 selbst Abiturient an den BBS I Emden, schaffte es, die Schüler*innen in seinen Bann zu ziehen, indem er an konkreten Beispielen aus seinem Unternehmen erklärte, dass für ihn nicht Managementkonzepte und Strategien der Schlüssel zum Erfolg eines Unternehmens sind, sondern die im Unternehmen arbeitenden Menschen mit ihren Werten und Zielen. Er ermutigte die jugendlichen Zuhörer*innen sich auf außergewöhnliche Erfahrungen einzulassen, da der Erfolg des Über-Grenzen-Gehens sie wachsen lasse.
Dass sich die Inhalte des Querdenkers Janssen im Abitur 2020 oder 2021 wiederfinden, ist mehr als unwahrscheinlich, inspirierend war die Veranstaltung für alle Anwesenden allemal.

jansen 2019

Weihnachtsgottesdienst der BBS I Emden

Am letzten Schultag vor den Ferien fand der alljährliche Weihnachtsgottesdienst der BBS I Emden unter der Leitung von Schulpastorin Ina Schulz, Schulleiterin Sabine Noetzel und Schulpastor Andreas Focke vor circa 400 Besuchern in der ev. Luth. Pauluskirche statt.
Unter dem Motto „Auf dem Weg nach Bethlehem“ wurden Texte und Lieder von Schülergruppen vorgetragen, die sich im Religionsunterricht der verschiedenen Schulformen mit der Frage des „Unterwegs-Seins“ beschäftigt hatten. Sie setzten sich auch mit dem Weg der klassischen Weihnachtsgestalten wie Hirten und Weise sowie dem Paar Maria und Josef auseinander.
Am Ende des feierlichen Gottesdienstes wurden Mut-mach-Steine symbolisch als „Steine auf dem Weg“ an die Besucher verteilt. Diese waren von Schüler*innen zuvor beschriftet worden.

DSC 0121 DSC 0128
DSC 0120 DSC 0131

Aktuelle Seite: Home Presse