BBS I Emden

IHK-Zusatzqualifikation Internationale Geschäftstätigkeiten

In der globalisierten Welt mit einer zunehmenden Verflechtung der Wirtschaftsbeziehungen benötigen die Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter mit fundierten Außenhandelskenntnissen, die mit ihren ausländischen Partnern kommunizieren und kooperieren können. Dabei werden interkulturelle Kompetenzen immer wichtiger. Durch die Zusatzausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann für internationale Geschäftstätigkeit erwerben Sie wichtige Kenntnisse und Fähigkeiten, die Ihnen und Ihrem Arbeitgeber bei der Arbeit im internationalen Geschäft helfen.

Die Zusatzausbildung ist auf zwei Jahre ausgelegt und wird i. d. R. parallel zur normalen Ausbildung seit dem Schuljahr 2014/2015 an der BBS I Emden in Kooperation mit der IHK für Ostfriesland und Papenburg durchgeführt, welche einzelne Bausteine und die gesamte Zusatzausbildung abschließend zertifiziert.

Zielgruppe

Dieses Angebot der Zusatzausbildung richtet sich an leistungsstarke Auszubildende aus dem kaufmännisch verwaltenden Bereich. Es werden fundierte Englischkenntnisse und ein Interesse an fremden Sprachen und Kulturen erwartet.

Bausteine der Zusatzausbildung

1. IHK-Zertifikat Englisch(80 Stunden)

Die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg bietet im Rahmen ihrer Weiterbildungsprüfungen die Prüfungen "Zusatzqualifikation Fremdsprache Englisch für kaufmännische Auszubildende" an. Die Prüfung wird schriftlich und mündlich durchgeführt. Zur Prüfung anmelden können sich Auszubildende, die nachweisen, dass sie sich auf die Prüfung vorbereitet haben. Vorbereitungskurse bietet die BBS I Emden an. Jeder erfolgreiche Teilnehmer erhält ein Prüfungszeugnis.

Link: http://www.ihk-emden.de/produktmarken/bildung/Ausbildung/Ausbildungsberatung/Auszubildende/Zusatzqualifikationen/1681064/IHK_Zertifikat_Englisch.html

2. Sprachenzertifikat Niederländisch (ca. 80 Stunden)
Die Zusatzausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann für internationale Geschäftstätigkeit erfordert auch Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache. Einige Schüler haben diese evtl. bereits erworben und/oder werden während ihrer Ausbildung ein TELC-Zertifikat auf dem Niveau A1 des europäischen Referenzrahmens erlangen. Unterstützend wird diesbezüglich von den BBS I Emden Niederländisch auf Anfängerniveau angeboten.

3. IHK-Fachkraft Im- und Export(ca. 160 Stunden)
Dieses Zertifikat erhalten die Schüler/innen nach Unterricht und Prüfung über die folgenden Inhalte:

Modul I: Praxis des Auslandsgeschäfts

  • Einführung in das Auslandsgeschäft
    • Informationsbeschaffung und Marktbeurteilung
    • Vertriebswege
    • Rechtliche Grundlagen
    • Abwicklung des Außenhandelsgeschäfts

       Modul II: Internationales Marketing

  • Grundlagen des internationalen Marketings
    • Systematische Auswahlverfahren der Märkte
    • Elemente des internationalen Marketing-Mixes

Modul III: Verfahren des Im- und Exports von Waren und Dienstleistungen

  • Grundlagen der verfahrensrechtlichen Aspekte beim Im- und Export von Waren und Dienstleistungen
  • Importabwicklung
  • Exportabwicklung

Link: http://www.ihk-emden.de/produktmarken/bildung/Ausbildung/Ausbildungsberatung/Auszubildende/Zusatzqualifikationen/1681062/IHK_Fachkraft_Im_und_Export.html

4. Interkulturelle Kompetenzen(24 Stunden)

Ziel dieses Bausteines ist die (Weiter-)Entwicklung interkultureller Sensibilität, damit sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von

Auslandspraktika besser auf das Denken und Handeln der Personen (inkl. Kunden und Lieferanten) fremder Kulturen einstellen können.

5. Auslandspraktikum(mind. 3 Wochen)
Der letzte Baustein für das Zertifikat Kauffrau/Kaufmann für internationale Geschäftstätigkeit ist ein dreiwöchiges Auslandspraktikum. Hier können die Schüler/innen

  • internationale Berufserfahrung sammeln
  • fremde Arbeitswelten kennen lernen
  • interkulturelle Kompetenzen verbessern
  • sich persönlich weiter entwickeln

Vorteile der Zusatzausbildung

Für Auszubildende:

  • Verbesserung der Arbeitsmarktchancen
  • Spezialwissen eröffnet neue Tätigkeitsfelder
  • bessere Übernahmechancen
  • bessere berufliche Aufstiegschancen

Für Ausbildungsbetriebe:

  • qualifiziertere Mitarbeiter
  • flexiblere Einsatzmöglichkeiten
  • junge Mitarbeiter mit breitem Spezialwissen, die für einen Einsatz im Ausland geeignet sind

Link: http://www.ihk-emden.de/produktmarken/bildung/Ausbildung/Ausbildungsberatung/Auszubildende/Zusatzqualifikationen/1681058/Kauffrau_kaufmann_fuer_internationale_Geschaeftstaetigkeiten.html

Ansprechpartner an den BBS I Emden: OStR Rudolf Aelker                                                              Stand: Mai 2015

Aktuelle Seite: Home Bildungsangebote Zusatzqualifikationen IHK-Zusatzqualifikation Internationale Geschäftstätigkeiten