BBS I Emden

Zweijährige Berufsfachschule für Staatlich geprüfte kaufmännische Assistentinnen und Assistenten, Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz

Laden Sie sich an dieser Stelle das aktuelle pdfInfoblatt herunter.

Hier finden Sie ein Video zum Ausbildungsberuf "Staatlich geprüfte kaufmännische Assistentinnen und Assistenten, Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz" (Fremdsprachenkorrespondent/in).

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und führt zu einem beruflichen Abschluss (Berufsausbildung in Vollzeitschulform; Berufsbezeichnung nach bestandener Abschlussprüfung: Staatlich geprüfte Kaufmännische Assistentin, Schwerpunkt für Fremdsprachen und Korrespondenz/Staatlich geprüfter Kaufmännischer Assistent, Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz).

Arbeitsgebiete

Staatlich geprüfte Kaufmännische Assistentinnen/Kaufmännische Assistenten, Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz arbeiten unter anderem als Sachbearbeiter/in im Bereich Import/Export, als Sachbearbeiter/in bei Fluggesellschaften, Reiseveranstaltern und Schiffsmaklern, in Reisebüros, als (Nachwuchs) Sekretär/in in Unternehmen und Organisationen.

Berufliche Fähigkeiten

Staatlich geprüfte Kaufmännische Assistentinnen/Assistenten, Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz

  • bearbeiten angemessen im Rahmen der üblichen betrieblichen Anforderungen Korrespondenzaufgaben in Deutsch und in Fremdsprachen (vorrangig Englisch, zweite Fremdsprache Spanisch) nach Stichpunkten oder eigenverantwortlich und übersetzen leichte bis mittelschwere Texte aus der Ausgangssprache in die Zielsprache und umgekehrt;
  • verfügen über landeskundliches, wirtschaftsgeographisches und soziokulturelles Wissen der Länder, deren Sprachen erlernt wurden;
  • wenden die Fremdsprache sachgerecht zur Kommunikation mit ausländischen Geschäftspartnern an;
  • benutzen allgemeine und fachbezogene Nachschlagewerke sachgerecht;
  • verfügen über grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Betriebs- und Volkswirtschaft sowie Rechnungswesen/Controlling (u.a. über die Abwicklung von Import- und Exportgeschäften);
  • haben grundlegende Kenntnisse im Bereich Textverarbeitung, Bürotechnik/Bürokommunikation/ Kommunikationstechniken;
  • beherrschen organisatorische Hilfsmittel.

Praktikum

Das Praktikum dauert vier Wochen.

  • Die Arbeitszeit der Praktikanten unterliegt der Arbeitszeitregelung des Ausbildungsbetriebes.
  • Die Praktikanten erstellen Ausbildungsnachweise. In jedem Fall sind die Berichte im Ausbildungsbetrieb vorzulegen, so dass nur Informationen berücksichtigt werden, zu denen der Betrieb seine Zustimmung gibt.
  • Das Praktikum stellt eine schulische Veranstaltung dar, insofern stehen die Praktikanten unter dem Schutz der schulischen Versicherungen.

Zweite Fremdsprache

Als zweite Fremdsprache wird Spanisch unterrichtet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Aufnahmevoraussetzungen

Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder ein anderer gleichwertiger Bildungsgang .

Aufnahmeantrag

Ihren Aufnahmeantrag können Sie bis zum 20. Februar eines jeden Jahres mit Hilfe des auf unserer Website zum Download angebotenen Formular durchführen.

Wenn die Zahl der Aufnahmeanträge größer ist als die Zahl der verfügbaren Schulplätze, muss ein Aufnahmeverfahren durchgeführt werden. Entscheidend für die Aufnahme sind dabei grundsätzlich Eignung und Leistung.

Abschluss und Berechtigung

Die Ausbildung in der zweijährigen Berufsfachschule - Kaufmännische Assistentin/Assistent für Fremdsprachen und Korrespondenz, Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz - wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung wird die Berechtigung erworben, die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfte Kaufmännische Assistentin, Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz/Staatlich geprüfter Kaufmännischer Assistent, Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz" zu führen.

Die Schülerinnen und Schüler können mit der bestandenen Abschlussprüfung den Erweiterten Sekundarabschluss I erwerben sofern sie diesen vorher noch nicht besaßen. Außerdem können die Schülerinnen und Schüler den schulischen Teil der Fachhochschulreife erwerben, wenn sie Zusatzprüfungen in Deutsch und Mathematik oder einem naturwissenschaftlichen Fach bestehen. Die volle Fachhochschulreife erhalten sie mit Bestehen der Abschlussprüfung, wenn sie vor Beginn der Ausbildung bereits den schulischen Teil der Fachhochschulreife nachweisen konnten.

 

 

Aktuelle Seite: Home Bildungsangebote Berufsfachschule Zweijährige Berufsfachschule für Staatlich geprüfte kaufmännische Assistentinnen und Assistenten, Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz