BBS I Emden

Herzlich willkommen an den BBS I Emden

Besuch Emder BBSI-Schülerinnen im Landtag

Zwei Schülerinnen der BBS 1 Emden, die die Fachschule Heilerziehungspflege im zweiten Ausbildungsjahr besuchen, fuhren gemeinsam mit sechs anderen Schülern der BBS 1 Aurich, des Gymnasiums Ulricianum, der IGS Emden und der IGS Marienhafe-Moorhusen nach Hannover in den Landtag. Grund dieser Fahrt war die Dialog-Veranstaltung „Wie erinnern wir in Zukunft?“ Da sich die Klasse derzeit mit dem Projekt „Nicht nur Treppen sind Barrieren – Ausgrenzung früher und heute“ befasst und mit der Gedenkstätte Engerhafe zusammenarbeitet, wurden diese Schüler ausgewählt und von den zwei Mitarbeitern Lilo Kessler und Ulrich Kohlhoff aus Engerhafe begleitet.
Ziel dieser Veranstaltung war es, Ideen zu sammeln, um junge Leute an das Thema Gedenkstätten heranzuführen, da die Jugendlichen in der Zukunft nicht mehr auf Zeitzeugen zurückgreifen können.
Die Präsidentin des Landtages Dr. Gabriele Andretta eröffnete die Veranstaltung. Anschließend sprach Prof. Dr. Dietmar von Reeken von der Carl von Ossietzky Universtität Oldenburg zum Publikum und stellte einige Projektarbeiten vor.
Die Veranstaltung beinhaltete eine Arbeitsphase, in der Ideen erarbeitet wurden, die junge Leute an das Thema Zeitzeugen und Gedenkstätten heranführen sollte. Anschließend wurden die Ergebnisse dem Publikum vorgestellt. Zu den vorgestellten Ideen zählte u. a. die Einbeziehung von Social Media, das Durchführen von Projekten mit Schülern oder die Ermöglichung eines Freien Sozialen Jahrs in Gedenkstätten.

IMG 20190312 WA0004

Aktuelle Seite: Home Presse Besuch Emder BBSI-Schülerinnen im Landtag